Zum Ritter (2. Besuch), Karlsruhe

N.B. Leider gibt es für diesen Bericht keine Fotos, da ich einen Festplattencrash hatte.

An diesem Abend haben wir wieder unser ¨Lieblingsrestaurant” Zum Ritter besucht. Ein Jahr früher war uns das Lokal durch Unfreundlichkeit und Unflexibilität aufgefallen und sorgte immer wieder für Gesprächsstoff. Natürlich haben wir dieses Mal unseren Schlemmerblock nicht vergessen, da nach unserem letzten Besuch entschieden wurde, dieses Restaurant nur mit einem Gutschein aufzusuchen.

Mogogo (2. Besuch), Karlsruhe


Über das afrikanische Restaurant Mogogo haben wir bereits geschrieben, allerdings war das schon vor einer Weile. Diese Woche wurde beschlossen, mal wieder ins Mogogo zu gehen und zu testen, ob das Restaurant immer noch gut ist. An diesem Sonntag stellten wir fest, dass sich beim Mogogo nichts geändert hat: Dasselbe afrikanische Interieur, derselbe freundliche Besitzer und der etwas lockere Service (wie ich schon erwähnt habe, muss man ins Mogogo Zeit mitbringen, da hier nichts schnell geht).

Fattoria Da Federico, Karlsruhe

20120909 Da.Federico 5984

Wie ich an anderer Stelle bereits schrieb, wurde uns die „Fattoria Da Federico“ in einem Kommentar in unserem Blog empfohlen. Allerdings hat es beim letzten Mal nicht geklappt, das Lokal zu testen, da es komplett voll war. Am Sonntag haben wir uns spontan dazu entschieden, hinzufahren, da wir zu Hause nichts zum Essen bzw. keine Lust zu kochen hatten. Aus Fehler lernt man (und sogar Fuchs :D), weswegen wir einen Tisch reservierten, bevor wir uns auf den Weg machten.

Trattoria Da Giovanni, Karlsruhe

20120810 Da.Giovanni DSC 3708

Am Freitag haben wir es endlich geschafft, im Da Giovanni zu essen. Allerdings, um ganz ehrlich zu sein, habe ich mehr erwartet. Die Trattoria ist in Ordnung, aber bedauerlicherweise nichts besonders. Man kann ohne großen Bedenken hingehen, wenn man sich in der Gegend dieses Restaurants befindet, aber extra hinfahren lohnt sich meiner Meinung nach nicht. Die Trattoria Da Giovanni befindet sich im Herzen der Südweststadt, in der Hirschstraße und mit etwas Glück bekommt man einen Parkplatz in der Nähe, was bei unseren Freunden am Freitag der Fall war. Ich bin überzeugt, dass das Lokal dank der strategischen Lage ausreichend Kundschaft hat.

Il Caminetto (2. Besuch), Karlsruhe

An diesem ruhigen Mittwoch, nachdem ich nach Hause kam, meinte Fuchs, dass wir schon lange nicht mehr bei unserem Stammitaliener waren und es langsam Zeit wird, dorthin essen zu gehen. Gesagt – getan: Weniger als eine Stunde später waren wir schon auf den Weg zu Il Caminetto. Ich habe schon mal erwähnt, dass mich die Gegend, in der sich die Pizzeria befindet, nicht besonders anspricht und seit unserem letzten Besuch hat sich nichts geändert. Wie immer haben wir bei der Uni geparkt, sind vorbei bei komischen Lokalen und Titanic gelaufen und waren im Il Caminetto. Direkt am Eingang findet man eine schwarze Tafel mit der Tageskarte vor: Es gibt immer ein Fischangebot des Tages und ein paar Pasta und Pizza Angebote.

Pizzeria Borsalino, Karlsruhe

Die italienische Küche gehört zu meinen Lieblingsküchen und mein Fuchs teilt diese Leidenschaft. Deswegen gehen wir sehr gerne italienisch essen. Obwohl eine Pizza für mich kein richtiges italienisches Essen ist (zu dieser Kategorie gehören in meiner Meinung Gerichte mit Fleisch oder Fisch, Käse und Gemüse, aber keine Pizza), gehe ich auch gerne in Pizzerias. Da wir viele positive Reviews für das Ristorante & Pizzeria Borsalino lasen, freute ich mich, als feststand, dass wir dort hingehen. Die Pizzeria Borsalino liegt in Durlach, etwas vom Zentrum entfernt, weswegen es nicht so schwer ist, einen Parkplatz auf der Straße zu finden. Das fand ich sehr praktisch, da wir dieses Mal mit einer größeren Gruppe unterwegs waren und viele mit dem Auto unterwegs waren.

Café Brenner (2. Besuch), Karlsruhe

Am Samstag fand unser zweiter Besuch des Café Brenner statt und dieses Mal waren wir genau so wie beim letzten Mal zufrieden: Manche Sachen scheinen konstant zu bleiben und das Café Brenner gehört dazu. Da wir erst gegen16 Uhr im Café eintrafen, war die Tortenauswahl schon deutlich dezimiert, aber es ist leider in jedem Café der Fall (und das kann ich vollkommen verstehen – sonst muss man viel zu viel Ware wegwerfen und es wäre eine Lebensmittelverschwendung).

Ostrachtal Pizzeria und Restaurante Da Luigi, Bad Hindelang

20120120 Da.Luigi PGX1116

Bis jetzt berichtete ich nur von unseren Erfahrungen in Karlsruher Restaurants, aber nach meinem Besuch in Paris, während dem ich keine Fotos machte und kein einziges Review schrieb, fand ich, dass dies ein Fehler war. Aus Fehlern lernt man, wenn man schlau genug ist. Deswegen war für mich offensichtlich, dass ich von unseren Allgäu-Esserfahrungen berichten würde. Natürlich kann man Paris und das Allgäu nicht vergleichen, da es auf dem Land keine schicken Restaurants gibt, aber ich bin überzeugt, dass man überall gut essen kann.

Café Zero, Karlsruhe

Kurz vor Silvester wollten wir uns mit einer guten Freundin im Café Pan treffen (beim letzten Mal, als wir in diesem kleinen ruhigen Laden waren, konnte Fuchs sehr leckere Crêpes essen) aber leider war das Café zwischen Weihnachten und Neujahr geschlossen. Als Alternative wurde das Café Zero vorgeschlagen und so machten wir uns auf den kurzen Weg dorthin.

Pomodoro, Karlsruhe

20111216 Pomodoro DSC 1110

Obwohl Karlsruhe mit fast 300,000 Einwohnern für mich keine große Stadt ist, gibt es hier zum Glück viele italienische Restaurants. Da Fuchs und ich gerne italienisch essen, probieren wir ab und zu etwas neues aus und dieses Mal war das Pomodoro an der Reihe. Das Restaurant liegt im Herzen von Karlsruhe, in der Waldstraße unweit des Ludwigsplatz und scheint richtig gut besucht zu sein. Das Lokal ist ziemlich klein und es ist sehr schwer, ohne Reservierung einen Tisch zu bekommen.