Purino, Karlsruhe


Alpha/Fuchs Meinung
Noch ein durchschnittlicher Kettenitaliener in der Stadt, was will man mehr? Es scheint so zu sein, dass die Kunden zu geringe Anforderungen haben, oder die Lage und das Marketing für die Massen viel mehr als Qualität zählen. Vom Purino waren wir noch weniger als von tialini überzeugt. Beide Laden sind OK, aber mehr nicht. Absolut durchschnittlich.

Alpha/Fuchs Gesamtnote
Restaurant-Kategorie
Essen
Ambiente
Service
Preis/Leistung

tialini, Karlsruhe


Alpha/Fuchs Meinung

Leider muss Alpha/Fuchs sagen, dass das Preis-Leistung Verhältnis im tialini nicht stimmt. Da die Lage sehr gut ist, muss sich das Lokal offenbar nicht besonders große Mühe machen, um genügend Kundschaft zu bekommen. Das Essen ist sicherlich nicht schlecht, aber leider nur durchschnittlich, der Service ist genauso mittelmäßig (viele junge Mädels, die das Beste versuchen, denen allerdings noch die Erfahrung fehlt), nur das Ambiente ist angenehm. Außerdem darf man nicht vergessen, dass es sich hier um einer Kettenpizzeria handelt, die unserer Meinung nach nicht wirklich hervorragend bzw. persönlich sein kann. Wer es nicht wusste: Das Produkt „tialini“ wurde vom ehemaligen Vorstandsvorsitzenden von Porsche, Wendelin Wiedeking, ersonnen und auf den Markt gebracht. Es sollte wohl die Premiumversion des “va piano“ werden und in dieser Kategorie hat das tialini sicherlich seine Berechtigung. Für Businesskunden ist es zum Mittagessen garantiert der Renner.

Alpha/Fuchs Gesamtnote
Restaurant-Kategorie
Essen
Ambiente
Service
Preis/Leistung

La Tegola, Karlsruhe


Alpha/Fuchs Meinung

Wenn man in der Nähe wohnt, kann man sicherlich öfter zum La Tegola gehen, da das Preis-Leistungsverhältnis gut ist. Der Service ist schnell und freundlich, das Essen und die Getränke sind genießbar (den Ausrutscher mit dem Tintenfisch außen vorgelassen), das Ambiente ist einfach, aber angenehm. Fuchs und ich verbrachten einen sehr netten Abend in diesem Lokal. Es handelt sich hier allerdings um einen Standarditaliener, deswegen rentiert es sich nicht extra von weit her hinzufahren. La Tegola ist in Ordnung, aber kein Highlight. Wer eh in der Nähe ist und etwas sucht, wird hier gut aufgehoben sein.

Alpha/Fuchs Gesamtnote
Restaurant-Kategorie
Essen
Ambiente
Service
Preis/Leistung

Aposto, Karlsruhe

Alpha/Fuchs Meinung

Von einer Kettenpizzeria soll man nicht viel erwarten, wenn man nicht enttäuscht sein möchte. Aposto ist sicherlich sehr bequem, da es über große Räumlichkeiten verfügt und zentral liegt, das Essen und der Service sind nicht schlecht. Mit einer großen Gruppe kann man problemlos in dieses Restaurant gehen, richtig gute Pizza oder Pasta bekommt man im Aposto allerdings nicht und ein gemütliches Essen kann man auch vergessen. Ein absolut durchschnittliches Franchiserestaurant.

Alpha/Fuchs Gesamtnote
Restaurant-Kategorie
Essen
Ambiente
Service
Preis/Leistung

Il Giardino, Karlsruhe

Il Giardino
Wer ohne Schickimicki eine gute Pizza oder Pasta essen will, ist im Il Giardino genau richtig. Gute Bedienung, angenehmes Ambiente, leckeres Essen und angemessene Preise. Alles passt sehr gut zusammen, weswegen Alpha/Fuchs dieses Restaurant für einfache Angelegenheiten empfehlen kann.

Alpha/Fuchs Gesamtnote
Restaurant-Kategorie
Essen
Ambiente
Service
Preis/Leistung

Nuraghe, Karlsruhe


Eine Nuraghe ist ein frühgeschichtlicher Turmbau, ein Symbol Sardiniens und der Nuraghenkultur. Eine Nuraghe gibt es nicht nur auf Sardinien, sondern auch im Karlsruher Stadtteil Neureut, allerdings als ein sardisch-italienisches Restaurant. Darauf war ich im Internet gestoßen, als ich über die Bonnanaro-Kultur recherchierte und das Restaurant kam direkt auf unsere To-Visit-Liste. Das neue Nuraghe befindet sich in Neureut und somit recht weit vom Zentrum Karlsruhes entfernt. Per Fahrrad ist also nicht schnell zu erreichen. Als Ausgleich gibt es in der Nähe des Restaurants genügend kostenfreie Parkplätze und wer mit der S-Bahn fährt läuft keine zehn Minuten ab der Haltestelle „Adolf-Ehrmann-Bad“.

Pavarotti, Karlsruhe


Diese Woche haben wir es doch tatsächlich geschafft, noch einen Italiener in Karlsruhe zu testen: Dieses Mal war unser Ziel das Restaurant Pavarotti. Das Lokal befindet sich in Karlsruhe-Durlach in direkter Nähe der Raumfabrik und der Postfiliale in der Gritznerstraße, in Sichtweite des Restaurant Borsalino.

Il Teatro (2. Besuch), Karlsruhe


Unser zweiter Besuch des Restaurants Il Teatro hat sich genau wie beim ersten Mal durch Zufall ergeben (aufgrund der Lage).Allerdings wussten wir dieses Mal, dass das Lokal in Ordnung ist. Jetzt wollte mein Fuchs unbedingt eine Pizza probieren, da das Il Teatro einen Holzofen hat. Ich wollte eine Lasagne bestellen, aber ich blieb doch beim Fleisch.

San Felice, Karlsruhe

20120915 San.Felice 4744

Das San Felice wurde uns schon vor längerer Zeit durch einen Kommentar in unserem Blog empfohlen, allerdings kamen wir nie dazu, das Restaurant auszuprobieren, da es sehr ungeschickt für uns liegt – in Neureut Heide, einer Gegend, in der wir fast nie sind. Dieses Mal haben wir beschlossen, extra hin zufahren, da das Lokal einfach viel zu lange auf der Warteliste stand. Entschieden und gleich gemacht: Kurz nach Acht haben wir im Innenhof des Restaurants neben einem wunderschönen Porsche 356 Cabrio geparkt.

Romulus et Remus, Karlsruhe

20120906 Romulus.et.Remus 4713

Als ich an diesem Morgen aufwachte und mich über meinen Fuchs und über das gute Wetter freute, konnte ich mir nur schwer vorstellen, dass ich am Ende des Tages etwas mit den bekannten Zwillingsbrüdern aus der römischen Mythologie, den Kindern der Priesterin Rhea Silvia und des Gottes Mars oder vielleicht dem Helden Herkules, zu tun haben werde. Aber genau im „Romulus et Remus“ saßen wir gemütlich an diesem Abend: Die lockere Atmosphäre des Lokals und das leckere Essen ließen einen offenen Meinungsaustausch wunderbar zu.